Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser

    Die zweite Förderwelle des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ist in diesem Jahr gestartet. Aus dem Kreis Coesfeld konnten sich insgesamt acht Einrichtungen im Auswahlverfahren durchsetzen: Die integrative Kita Haus Hall (Coesfeld), das Familienzentrum St. Monika (Dülmen), das Familienzentrum St. Anna (Dülmen), die DRK Kita EntdeckungsReich (Lüdinghausen), der Alte Kindergarten (Nottuln), die Tageseinrichtung für Kinder (Senden), der DRK-Bewegungskindergarten (Senden) und die DRK-Kita Steverspatzen (Senden). Sie werden nun mit insgesamt fast 800.000 Euro vom Bund unterstützt.



  • Teaser

    Zum letzten Mal in seiner Amtszeit konnte MdB Karl Schiewerling fast 50 Menschen aus seinem Wahlkreis zu einer mehrtägigen Berlinreise in die Bundeshauptstadt einladen. Mit dabei waren Ehrenamtliche des Fußballvereins JSG Südcap Südkirchen, der Rheumaliga Coesfeld, Mitglieder der integrativen Gemeinde Sonnenblumen St. Joseph und der integrativen Freizeitgruppe „Kreuzkrokodile“ aus Dülmen sowie Ehrenamtliche verschiedener Gruppierungen aus Lüdinghausen.



  • Teaser

    „Entgegen mancher Schätzungen von vor zehn Jahren ist das Rentenversicherungssystem in Deutschland in guter Verfassung. Die Rentenversicherung verfügt über solide Rücklagen“, sagte Karl Schiewerling in seiner Rede beim „Forum der Generationen“ in Lüdinghausen.



  • Teaser

    Der heimische Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling aus Nottuln wird auch in den nächsten zwei Jahren dem Bundesvorstand der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Deutschlands als Beisitzer angehören. Bei der diesjährigen Bundestagung der CDU-Vereinigung in Ludwigshafen am Rhein wählten die Delegierten den Arbeitsmarkt- und Sozialexperten mit 72,8 Prozent der abgegebenen, gültigen Stimmen – dem besten Wahlergebnis aller 31 Beisitzer-Kandidaten – in einer Kampfabstimmung erneut in das Führungsgremium.



Social Network I Social Network II Social Network III Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Geschichte

In Köln fing alles an


Die Wiege der CDA steht in Köln.

Im Juni 1945 öffnet das „Büro Albers“ auf der Breiten Straße in Köln. Es wird zur Anlaufstelle für die ehemaligen christlichen Gewerkschafter und zum Koordinationsbüro für die Gründung der Union. Die christlichen Gewerkschafter hatten sich nach den leidvollen Erfahrungen in der Nazi-Diktatur dazu entschieden, in Einheitsgewerkschaften mitzuwirken. Diese gründeten sie ebenso mit wie die CDU.

Zur offiziellen Gründung der CDA kam es im Jahr 1946 im Kolpinghaus in Herne. Wenn die CDA auch erst gut 60 Jahre besteht, so geht das politische Wirken der Christlich-Sozialen doch viel weiter zurück, wie ein Blick auf unsere Zeittafel zeigt.

Quelle: CDA Deutschlands


Zusatzinformationen zum Download
Zeittafel der CDA
SO! 2006-4 Sonderausgabe 60 Jahre CDA
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Impressionen
Twitter
Die CDA im Kreis Coesfeld bei twitter
 
Facebook