Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser

    Die Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Kreis Coesfeld zog eine positive Bilanz der Bezirkstagung vom letzten Samstag in Steinfurt Borghorst. Insgesamt sieben der neu gewählten Vorstandsmitglieder kommen aus dem Kreis Coesfeld: Jan Willimzig (erster stellvertretender Vorsitzender), Gabriele Osterkamp (stellvertretende Pressesprecherin), Monika Willimzig (Mitgliederbeauftragte), Rainer Bolte, Valentin Merschhemke, Ralf Steindorf und Dieter Voß (alle Beisitzer).



  • Teaser

    „Die schwarz-gelbe Landesregierung ist vor gut zwei Jahren angetreten, dass Leben in den Städten und Gemeinden sicherer zu machen und zwar indem sie die Polizeiarbeit vor Ort technisch, rechtlich aber vor allem auch personell stärkt“, unterstreichen die hiesigen CDU-Landtagsabgeordneten Wilhelm Korth und Dietmar Panske eines der Hauptziele der NRW-Koalition.



  • Teaser

    Die nächste Stufe des Bundesteilhabegesetzes, das Menschen mit Behinderung mehr Selbstbestimmung ermöglicht, wird 2020 umgesetzt. Das beschäftigt aktuell auch die Caritas in Coesfeld. Unter anderem über die Ausbildung von Menschen mit Handicap und die Zukunft der Arbeit im Zeitalter der Digitalisierung sprach der heimische Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann mit Christian Germing, Vorstand des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld.



  • Teaser

    „Wir streben an, den Erweiterungsbau zum Geburts- und Hebammenzentrum Coesfeld in mehreren Etappen bis Oktober 2020 zu realisieren“, das erklärte nun der Geschäftsführer der Christophorus-Trägergesellschaft Dr. Mark Lönnies. Auf Einladung des CDU-Stadtverbandes und der CDA (CDU-Sozialausschüsse) informierte Lönnies vor über 30 Interessierten über die laufenden Umbaumaßnahmen, die zur Stärkung des Standortes Coesfeld beitragen.



Social Network I Social Network II Social Network III Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Geschichte

In Köln fing alles an


Die Wiege der CDA steht in Köln.

Im Juni 1945 öffnet das „Büro Albers“ auf der Breiten Straße in Köln. Es wird zur Anlaufstelle für die ehemaligen christlichen Gewerkschafter und zum Koordinationsbüro für die Gründung der Union. Die christlichen Gewerkschafter hatten sich nach den leidvollen Erfahrungen in der Nazi-Diktatur dazu entschieden, in Einheitsgewerkschaften mitzuwirken. Diese gründeten sie ebenso mit wie die CDU.

Zur offiziellen Gründung der CDA kam es im Jahr 1946 im Kolpinghaus in Herne. Wenn die CDA auch erst gut 60 Jahre besteht, so geht das politische Wirken der Christlich-Sozialen doch viel weiter zurück, wie ein Blick auf unsere Zeittafel zeigt.

Quelle: CDA Deutschlands


Zusatzinformationen zum Download
Zeittafel der CDA
SO! 2006-4 Sonderausgabe 60 Jahre CDA
 

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Impressionen
Twitter
Die CDA im Kreis Coesfeld bei twitter
 
Facebook