Hintergrund
  • Teaser

    „Wir brauchen das Ohr bei den Menschen“, diese Aussage bekräftigte die Christlich-Demokratisch Arbeitnehmerschaft (CDA) bei ihrer Mitgliederversammlung noch einmal. Der Vorsitzende Roland Hericks führte zu Anfang der Versammlung noch einmal die politischen Ziele der CDA an und machte zudem deutlich: „Die Digitalisierung muss auch die Schule erreichen, es bedarf einer ständigen Weiterentwicklung für eine angemessene Bildung unserer Kinder.“ Ebenfalls nannte er die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie als ein wichtiges Ziel.



  • Teaser

    Wie gut die Integration von Flüchtlingen gelingen kann, erlebt Angelika Gründken in der Familienbildungsstätte Lüdinghausen immer wieder: „Die Frauen blühen auf bei uns“, berichtete die pädagogische Mitarbeiterin jetzt Marc Henrichmann und Dietmar Panske, den beiden heimischen Abgeordneten aus Bundes- und Landtag.



  • Teaser

    Bei seiner letzten Sitzung hat der Verwaltungsrat der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) den Dülmener Kommunalpolitiker Markus Schmitz zum Mitglied des Vorstandes ernannt. Auf Vorschlag der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) tritt der Diplom-Kaufmann dort die Nachfolge von Hildegard Thor als ehrenamtliches Mitglied aus dem Kreis der Versicherten an.



  • Teaser

    „Fraktionschef“ Ralph Brinkhaus MdB ist Festredner des diesjährigen Neujahrsempfangs des CDU Kreisverbandes Coesfeld am Samstag, dem 26. Januar 2019 um 15:30 Uhr.



Social Network I Social Network II Social Network III Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
19.09.2018 | Dietmar Panske MdL | www.dietmar-panske.de
Landtagsabgeordneter Panske im Gespräch mit Landrat Dr. Schulze Pellengahr und Sozialdezernent Schütt
Unter anderem über die Zukunft des Angebotes an Kurzzeitpflegeplätzen im Kreis Coesfeld tauschten sich im Kreishaus der Landtagsabgeordnete Dietmar Panske mit Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Sozialdezernent Detlef Schütt aus.

Derzeit bestehen – wegen der ungünstigen wirtschaftlichen Voraussetzungen für solche Angebote - im Kreis Coesfeld nur noch 17 Kurzzeitpflegeplätze an zwei Standorten, die ausschließlich hierfür zur Verfügung stehen.

„Die Erfahrungen aus unserer Pflegeberatung zeigen, dass in Spitzenzeiten, wie etwa den Sommerferien und in Akutfällen die Not extrem groß ist“ brachte es Dezernent Detlef Schütt auf den Punkt. Auf Landesebene sei man aktiv geworden, berichtet Dietmar Panske: „Mit der Einführung der sogenannten „Fix/Flex-Regelung“ für eingestreute Kurzzeitpflege in Altenpflegeheimen werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen deutlich verbessert“. Landrat Dr. Schulz-Pellengahr nahm diese Information erfreut zur Kenntnis. „Nun sind die Anbieter selbst am Zuge, dieses Angebot umzusetzen“ forderte er die Pflegeeinrichtungen im Kreis Coesfeld auf, sich zu beteiligen. Detaillierte Informationen sind – soweit sie bei den Anbietern nicht schon vorliegen – über Dachverbände der Pflegeanbieter zu beziehen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Impressionen
Twitter
Die CDA im Kreis Coesfeld bei twitter
 
Facebook